Über mich

„Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“

Victor Hugo

Mein Name ist Zsuzsanna Kiss, ich bin Violinistin, Sängerin, Chorleiterin, Dirigentin und Musikpädagogin. Ich bin in Ungarn geboren und lebe seit 20 Jahren in Salzburg.
Die ersten musikalischen Eindrücke – ungarische Volksmusik – stammen aus meiner Heimat, Oroshaza und Szentendre. Ich habe mit 8 Jahren Klavier, Blockflöte und Violine zu lernen begonnen. Meinen ersten Musikunterricht habe ich in meiner Heimatstadt Szentendre, in der „Vujicsics Tihamer“ Musikschule bekommen. Die Vorliebe für Klassik und Volksmusik hat mich zur verschiedenen Musik- und Volkstanzwettbewerben geführt, die ich immer sehr erfolgreich absolvierte.
In den Jahren 1994-1999 habe ich in Budapest, -im „Bela Bartok Konservatorium“- Violine als Hauptfach gelernt, meine Gesangsausbildung begonnen und Unterricht im Fach Chorleitung erhalten.
1999 ging ein großer Traum meiner Kindheit in Erfüllung, als ich nach der Matura meine musikalischen Studien in Salzburg, in der schönen Mozartstadt, fortsetzten durfte.
Im Jahr 2008 habe ich mein Masterdiplom im Konzertfach Violine mit dem Schwerpunktstudium Kammermusik erworben. Zudem schloss ich ein Bachelorstudium (Instrumental-Gesangspädagogik) im Hauptfach Violine Klassik mit Schwerpunktstudium Jazz und Popularmusik (Gesang und Violine) erfolgreich ab.
Seit 2009 bin ich als freiberufliche Musikerin und Musikpädagogin tätig. Ich leite vier gemischte Chöre, habe vor kurzem mit meinem Jazzensemble „Trio Exquisit“ 10-jähriges Jubiläum gefeiert, ich spiele und singe mit vielen Musikgruppen in verschiedenen Formationen, von Gesang/Violine-Klavier Duo über Streichquartett bis zum symphonischen Orchester.
Seit 2005 wirke ich als Mitbegründerin und Konzertmeisterin beim Austria Festival Symphony Orchestra mit. In diesem symphonischen Orchester sind sowohl professionelle als auch leidenschaftliche MusikerInnen aus der ganzen Welt vereint. 50 symphonische Konzerte haben uns nach China geführt. Im Jahr 2011 erwarb das Ensemble in China bei dem “International Country Music Festival “ den Preis „Best Instrumental Performance Award”. Ein weiterer Höhepunkt war das Jahr 2018, als unser symphonisches Orchester in seiner „Heimatstadt“ Oberndorf im Rahmen des Projektes „200 Jahre Stille Nacht“ das offizielle Festkonzert zur Ehrung des schönsten Weihnachts- und Friedenbotschaftslied gespielt hat.
Seit dem Jahr 2011 spiele ich im „Franz Lehar Orchester“ als Geigerin (Tutti) bei dem renommierten „Lehar Festival“ in Bad Ischl, wo ich die schönsten Operetten-Projekte (Im Weißem Rössl, Zigeunerliebe, Paganini, Ungarische Hochzeit, Gigi, Die lustige Witwe, Das Land des Lächelns uvm.) mitgestalten durfte. Die Operette Die Blume von Hawaii von Paul Abraham wurde vom Bayerischen Rundfunk mit den renommierten Operetten-Preis „Der Frosch des Jahres 2018 “ ausgezeichnet.
Mein Repertoire als Solosängerin, Geigerin und Dirigentin umfasst eine breite musikalische Palette von klassischen Werken und Kirchenmusik über Romantik und ungarische Operette bis hin zu Jazz, Swing, Chanson, Latin und Tango.
Als Musikpädagogin bin ich seit 20 Jahren tätig. Den ersten Musikunterricht habe ich in Ungarn in den Fächern Violine, Streicherensemble, Solfeggio, Musiktheorie und Musikgeschichte gegeben. In den letzten 10 Jahren habe ich meine Violine- und GesangschülerInnen (in verschiedenen Musik- und Singschulen in Österreich und Deutschland, beim Workshops und Privatunterricht) bis zur renommierten Wettbewerben und erfolgreichem Vorspielen für die Aufnahmen an Musikhochschulen und Konservatorien in Deutschland, England und Frankreich begleiten dürfen.